Oft gestellte Fragen:


Wie wurden die Tiere Bestimmt?

Die Bestimmung der Tiere anhand von Fotos ist eine große Herausforderung. Tiere unterscheiden sich durch bestimmte Merkmale wie: Gliederung, Anzahl, Form, Musterung und Färbung einzelner Körpersegmente, Anzahl von Augen, Klauen oder sogar einzelnen Haaren, Anzahl der Flügel und deren genauen Aderung. Oder man kann sie anhand des Wirtstieres erkennen, aus denen sie parasitär entstanden sind. Bei manchen Arten können auch Rückschlüsse über deren Beutefang gemacht werden, da sich bestimmte Arten auf bestimmte Beute spezialisiert haben. Auch innerhalb der selben Art kann das Aussehen mancher Tierarten farblich variieren (Heuschrecken, Libellen, Spinnen). Bei Spinnen kommt hinzu, dass einige Arten nur anhand von mikroskopisch kleinen Unterschieden an den Geschlechtsorganen genau unterschieden werden können. Diese wiederum können sich bei jeder Häutung der Tiere etwas verändern. Bei Insekten kommt erschwert hinzu, dass sie in den unterschiedlichen Entwicklungsstadien ihr Aussehen teilweise komplett verändern können. Und manche Insektenarten können dann nur noch mittels DNA-Analyse auf ihre genaue Art bestimmt werden, da es viele ähnliche Arten gibt und manche optisch nahezu ident sind.
Da die abgebildeten Tiere in freier Natur fotografiert wurden, ist es nicht immer möglich eine exakte Bestimmung durchzuführen. So wurde beim Fotografieren schon teilweise (oft sind nur flüchtige Momente verfügbar) auf die markanten Bestimmungsmerkmale geachtet und die Tiere dann aus unterschiedlicher Perspektive fotografiert. Am Computer wurden die Bilder dann vergrößert und auf Bestimmungsmerkmale untersucht.
Dazu wurden die Merkmale mit regionalen und weltweiten Nachschlagewerken und diversen Bestimmungsschlüssel verglichen. Hilfreich waren auch einige WIKI´s sowie auch einige Online-Foren (mit Vorsicht, da es öfters mal Fehlbestimmungen gibt). Auch Verbreitungskarten wurden verwendet, um die Suche etwas einzugrenzen. Schlussendlich konnte dann eine Eingrenzung auf Familie, Gattung oder sogar Art festgestellt werden. Jedoch können auch hier Fehler nicht gänzlich ausgeschlossen werden.


Aus was besteht der Tiername?

Tiere werden in folgende Gruppen eingeteilt: Reich, Stamm, Klasse, Ordnung, Familie, Gattung und dann die Art. Dazwischen kann es noch Zwischengliederungen geben (z.B: Überfamilie, Unterfamilie, Tribus, Subtribus). Manchmal werden die Arten noch weiter in Rassen unterteilt (z.B: Bienen). Der Name des Tieres besteht aus zwei lateinischen Namen. Der erste Teil ist die Gattung und der zweite Teil die Art. Steht zwischen Gattung und Art ein cf. bedeutet dies: vergleiche. Die genaue Art konnte dann nicht bestimmt werden, könnte aber die nachstehende Art oder eine ähnliche sein. Im Anschluss des zweiteiligen lateinischen Namens steht der NAME des Erstbeschreibers und die Jahreszahl, wann die Art erstmalig wissenschaftlich beschrieben wurde. Steht der NAME in Klammer, bedeutet dies, dass die Art später einer andern Gattung zugeteilt wurde. Deutsche Namen gibt es bei vielen Tierarten noch nicht. Meist sind die Tiernamen dann auf die Familie oder die Gattung beschränkt.


Wieso machst du ein Buch – was ist deine Motivation?

Ich hatte schon viele schöne Begegnungen mit der Tierwelt und bin fasziniert davon. Es begeistert mich immer wieder neues daran zu entdecken. Ich wundere mich immer wieder über den komplexen und funktionellen Körperbau dieser winzigen Wesen, der sich in den verschiedenen Entwicklungsstadien immer wieder verändert. Für mich sind das kleine, unbegreifliche Wunder.

Öfters habe ich Tiere gesehen, die den meisten Menschen nicht bekannt sind. Es begeistert mich davon zu erzählen, und es freut mich wenn ich Menschen treffe, die ebenfalls von Tier und Natur fasziniert sind. Obwohl es hier in Wien viele schöne Gebiete gibt, weiss ich dennoch, dass es nicht allen Menschen möglich ist sie zu besuchen. Womöglich ist man schon in ein Alter vorgerrückt, wo die nötige Kraft oder die Sehstärke nicht mehr aussreicht, um selbst schöne Begegnungen mit kleinen Lebewesen zu machen. Darum ist es mir ein Herzensanliegen, all die schönen und interessanten Impressionen die ich bildlich festhalten konnte, mit anderen zu teilen.


Wie entstanden die Bilder?

Die meisten Fotos wurden mit unterschiedlichen Spiegelreflexkameras aufgenommen. Dafür wurden diverse Objektive verwendet, die teilweise extra angefertigt bzw. umgebaut wurden. Die Speicherung erfolgte meistens im Rohdatenformat RAW. Dies ermöglicht eine bessere und genauere Ausarbeitung der Bilder. Die Rohdateien der Aufnahmen wurden mit entsprechender Software ausgearbeitet, um ein gutes Resultat zu erhalten. Dabei kamen mitunter Techniken wie HDR Focus Staking zum Einsatz. Situationsbedingt sind einige Fotos technisch nicht immer optimal geworden, fanden aber wegen ihres informativen Wertes trotzdem Verwendung.


Sind die Tiere in freier Natur fotografiert worden?

Die lebenden Tiere sind in ihrem natürlichen Umfeld fotografiert worden (manchmal ist auch eins auf die Hand gekrabbelt). Da viele Insekten und Spinnen gerne mal das Weite suchen, wenn man in deren Nähe kommt, ist es oft notwendig, bei der Annäherung zu den Tieren sehr vorsichtig zu sein, um eine möglichst lange Begegnung mit den Tieren zu erreichen. Dafür ist es wichtig auf die Schritte zu achten, die Bewegungen zu verlangsamen und auch die Atmung anzupassen und zu verlangsamen. Ebenso wichtig finde ich es, eine harmonisch, positive und ruhige Stimmung gegenüber dem Tier zu halten. So kann man selbst scheue Tiere oft sehr lange aus unmittelbarer Nähe beobachten. 


Woher kommt dein Wissen über die Tierwelt?

Fast täglich lerne ich neues über die Tierwelt. Einerseits durch eigene Beobachtungen und andererseits durch Fachbücher, wissenschaftliche Berichte, durch Online-Foren und verschiedenen WIKI´s. Da mein Interesse an den Tieren zum Teil im fotografischen Fokus liegt, folgt meistens erst nach dem fotografieren eine oft sehr weitreichende Recherche.


Wie weit bist du mit deinem Buch?

Der über 400-seitige Bildband ist bald fertig ... mehr dazu erfährst du hier.


Wo finde ich die Datenschutzhinweise?

Hinweise zum Umgang mit Deinen Daten findest Du unter Datenschutz.


Was sind Cookies?

Hinweise zu Cookies findest Du unter Cookies.