Deutsche Skorpionsfliege Panorpa germanica

Die Deutschem Skorpionsfliege Panorpa germanica (LINNAEUS, 1758) wird etwa 20mm groß. Das männliche Exemplar besitzt ein Hinterteil, das dem eines Skorpions sehr ähnlich sieht. Es enthält jedoch kein Gift, sondern dient der Fortpflanzung. Im kleinen Bild ist eine weibliche Skorpionsfliege zu sehen. An statt einer Hinterleibszange, besitzt das Weibchen eine Legeröhre. Die Skorpionsfliege krabbelt gerne an niederen Sträuchern umher. Obwohl sie vier große Flügel besitzt, ist sie eher flugfaul und springt meist nur flatterhaft von Blatt zu Blatt. An warmen, sonnigen Tagen, sind die Insekten etwas aktiver und fliegen auch mal kurze Strecken von wenigen Metern. Ihr schnabelartiger Mund hat vorne feine Werkzeuge, die der Nahrungsaufnahme dienen. Sie ernährt sich unter anderem auch von Aas.




zurück zur Hauptseite...