KLEINE WUNDER SOWEIT DAS AUGE REICHT - UND NOCH ETWAS WEITER

Dieser Blog enthält Bilder von verschiedenen Insekten, Spinnen und anderen winzigen Lebewesen. Die meisten Tiere wurden in Wien angetroffen. Du erkennst dies an der Kategorie „Wien“. Ich wünsche Dir viel Freude bei der kleinen Bilderreise in die Welt der Winzlinge.

09.02.2020

Listspinne

LISTSPINNE 1 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDie Listspinne Pisaura mirabilis (CLERCK, 1757) wird etwa 15 mm groß. Sie ist am Boden oder auf Blättern in der Krautschicht anzutreffen. An warmen, sonnigen Tagen bekommt man oft mehrere Exemplare auf einmal zu sehen - manchmal sogar auf der selben Pflanze. Mit ihren acht langen, kräftigen Beinen kann die Spinne schnell laufen.

Admin - 23:37 @ SPINNEN, WIEN

02.02.2020

Kaisermantel

FALTER KAISERMANTEL 1 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDer Kaisermantel Argynnis paphia (LINNAEUS, 1758) ist ein orangefarbener Schmetterling aus der Familie der Edelfalter. Seine braun gefleckten Flügel haben eine Spannweite von etwa 60 mm. Hier ist ein männliches Exemplar zu sehen. Es ist an den dunklen Streifen auf den Vorderflügel erkennbar.

Admin - 19:24 @ FALTER, WIEN

23.01.2020

Rote Weichwanze

WANZE WEICHWANZE 1 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgWeichwanzen sind eine sehr artenreiche Familie. Sie werden auch Blindwanzen genannt, da bei vielen Arten die kleinen Ocellen, die üblicherweise zwischen den großen Augen sitzen, fehlen. Die Rote Weichwanze Deraeocoris ruber (LINNAEUS, 1758) wird etwa 7 mm groß. Im Bild ist die Wanze im späten Nymphenstadium zu sehen, wo die Flügelansätze bereits gut erkennbar sind. Bald ist die Wanze fertig entwickelt. Nach der letzten Häutung, wird sich ihr Körper rötlich braun oder teilweise schwarz färben.

Admin - 17:09 @ WANZEN, WIEN

17.01.2020

Streifenwanze

WANZE STREIFENWANZE 1 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDie Streifenwanze Graphosoma lineatum (LINNAEUS, 1758) wird etwa 12 mm groß. Auf ihrem rot farbenen Körper befinden sich sechs schwarze Streifen. Auf der Unterseite ist sie auffallend gepunktet. Nach mehreren Entwicklungsstadien ist die fertige Wanze dann flugfähig. Einen seltenen Anblick gibt es im unteren Bild. Normalerweise liegen die Flügel der Streifenwanze unter dem ungewöhnlich großen Rückenschild komplett verborgen. Hier zeigt sie jedoch einen Vorderflügel. Der rote Vorderteil ist verhornt und wirkt ledrig, geht dann aber in einen weicheren, transparenten Membranteil über. Die Hinterflügel sind hingegen sehr flexibel und können zusammengefaltet werden.
WANZE STREIFENWANZE 3 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpg

Admin - 21:52 @ BEST-OF, WANZEN, WIEN

13.01.2020

Milbe Anystis

MILBE 6 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDie Milbe (vgl. Anystis baccarum (LINNAEUS, 1758)) ist etwa 1 mm groß. An ihrem Vorderkörper sind vier kleine Punktaugen erkennbar. Die achtbeinige Milbe ist ein echter Sprinter! Sie ist fast immer im Eiltempo unterwegs. Wenn sie Artgenossen begegnet, bleibt sie auch mal einige Sekunden lang stehen (Bild unten), bevor sie dann wieder weiter sprintet. Manchmal gönnt sie sich aber auch Zeit für die Körperpflege. Dabei wird ein Bein nach dem anderen zum Mund geführt, und die Beinspitzen dann scheinbar gereinigt.
MILBE 8 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpg

Admin - 20:41 @ BEST-OF, MILBEN, WIEN

11.01.2020

Ölkäfer Meloe proscarabaeus

OELKAEFER 4 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDer Ölkäfer Meloe proscarabaeus LINNAEUS, 1758 wird auch „Schwarzblauer Maiwurm” genannt. Die Blaufärbung kann unter den einzelnen Exemplaren etwas variieren und stellenweise sogar violett erscheinen. Er sieht dem „Violetten Maiwurm” sehr ähnlich, kann aber durch einen kleinen löffelförmigen Enddorn an der Hinterschiene deutlich unterschieden werden. Zwischen März und Juni ist er häufig im Gras anzutreffen. Einige Exemplare werden sogar 30 mm groß. Die Käfer scheinen unersättlich zu sein. Stundenlange könnte man ihnen beim Fressen zusehen. Mit ihren feinen Mundwerkzeugen schneiden und schieben sie ein Grasstück nach dem anderen hinunter. Um sich vor Feinden zu schützen, können sie bei Gefahr eine giftige Flüssigkeit absondern.

Admin - 13:04 @ KÄFER, WIEN

04.01.2020

Deutsche Skorpionsfliege

SKORPIONFLIEGE 6 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpg
SKORPIONFLIEGE 4 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDie Deutsche Skorpionsfliege Panorpa germanica (LINNAEUS, 1758) wird etwa 15 - 20 mm groß. Das männliche Exemplar besitzt ein Hinterteil, das dem eines Skorpions sehr ähnlich sieht. Es enthält jedoch kein Gift, sondern dient der Fortpflanzung. Im kleinen Bild ist ein weibliches Exemplar zu sehen. An statt einer Hinterleibszange, besitzt das Weibchen eine Legeröhre. Die Skorpionsfliege krabbelt gerne an niederen Sträuchern umher. Obwohl sie vier große Flügel besitzt, ist sie eher flugfaul und springt meist nur flatterhaft von Blatt zu Blatt. An warmen, sonnigen Tagen, sind die Insekten etwas aktiver und fliegen auch mal kurze Strecken von wenigen Metern. Ihr schnabelartiger Mund hat vorne feine Werkzeuge, die der Nahrungsaufnahme dienen. Sie ernährt sich unter anderem auch von Aas.

Admin - 06:17 @ BEST-OF, FLIEGEN, WIEN

Kugelspringer

KUGELSPRINGER ROT 2 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpg

KUGELSPRINGER ROT 1 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgKugelspringer aus der Ordnung der Springschwänze sind meist unter 3 mm groß. Die sechsbeinigen Tierchen haben eine zweiendige Sprunggabel, die an ihrer Unterseite vom Hinterleib weg bis fast zum Kopf reicht. Blitzschnell kann die Gabel katapultartig nach hinten weg geklappt werden, sodass die Winzlinge mitunter das 30-fache ihrer Körperlänge weit fortspringen. Dies dient zur Flucht bei Gefahr, aber auch gezielt zur Fortbewegung um größere Hürden zu überwinden*. Die Sprünge können sogar mehrmals hintereinander, im Sekundenabstand, wiederholt werden*. Bei diesen zwei Bildern handelt es sich um Dicyrtoma cf. fusca var. rufescens (JANSSENS F. & GUTEKUNST V., 2016). Diese Exemplare sind etwa 1,5 mm groß. Die Variation rufescens hat gelbliche Augenbereiche. Beide Augenansammlungen bestehen aus je acht kleinen Äuglein. Die Tiere ernähren sich von Moos und Pilzen, und scheiden dann einzelne kleine braune Kugeln aus. *Eigene Beobachtung (teilweise belegbar)

Admin - 06:16 @ BEST-OF, SPRINGSCHWÄNZE, WIEN

Bockkäfer - Schwarzer Erdbock

BOCKKAEFER IM GRAS FRONTAL 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpg
BOCKKAEFER IM GRAS SEITLICH 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDer Schwarze Erdbock Carinatodorcadion aethiops (SCOPOLI, 1763) wird etwa 25 mm groß. Der schwarz gefärbte Bockkäfer ist von März bist August sehr oft zu sehen. Er ist sogar auf den breiten Kieswegen unterwegs. Er scheint gar kein bisschen scheu zu sein. Wenn man ihm sehr nahe kommt, dann bleibt er manchmal einige Sekunden lang stehen, bevor er wieder in die gleiche Richtung weiter krabbelt. Obwohl der Käfer Flügel hat, bewegt er sich krabbelnd mit den Beinen fort. Er ist am Boden und auch auf den unteren Zweigen von Sträuchern anzutreffen.

Admin - 06:15 @ BEST-OF, KÄFER, WIEN

Segelfalter

FALTER SEGELFALTER 1 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDer Segelfalter Iphiclides podalirius (LINNAEUS, 1758) ist ein großer Schmetterling aus der Familie der Ritterfalter. Seine Flügelspannweite beträgt etwa 70 mm. Beim Fliegen, macht der Falter öfters Segelpausen, indem er die Flügel für kurze Zeit offen hält und dadurch einige Sekunden dahingleitet.

Admin - 06:14 @ BEST-OF, FALTER, WIEN

Dunkle Erdhummel

HUMMEL ZUNGE 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDie Dunkle Erdhummel Bombus cf. terrestris (LINNAEUS, 1758) baut ihr Nest in der Erde. Die Königin, die oft in Bodennähe zu sehen ist, kann über 2 cm groß werden. Die Hummel hat einen Rüssel, den sie zur Kopfunterseite hin umlegen kann. In seinem Kanal verläuft eine dunkelgelbe, fein behaarte Zunge.

HUMMEL MIT MILBE 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDa die Erdhummel viel am Boden unterwegs ist, wird sie oft von Milben heimgesucht. Manchmal kommt es auch vor, dass sich auf einer Hummel einige duzend Milben befinden. Im Bild kann man sehen, wie sie gerade am Boden geht und eine Milbe über dem Mittelbein hochkrabbelt.

Admin - 06:12 @ BEST-OF, BIENEN/WESPEN/HUMMELN, WIEN

Büffelzikade

BUEFFELZIKADE 1 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDie Büffelzikade Stictocephala bisonia (KOPP & YONKE, 1977) wird etwa 8 mm groß. Sie hat einen gewölbten Rückenschild, der nach hinten hin zugespitzt ist und vorne zwei eckige, spitze Auswüchse hat. Zwischen ihren auffällig gezeichneten Komplexaugen, befinden sich noch zwei kleine Punktaugen. Kürzere Strecken von wenigen Metern, kann sie in sehr schnellem Flug zurücklegen. Die Büffelzikade ist durch ihre Färbung und Körperform auf einigen Sträuchern bestens getarnt, da sie von jungen Blattknospen nur schwer zu unterscheiden ist.

Admin - 06:11 @ BEST-OF, ZIKADEN, WIEN

Käferzikade Agalmatium

ZIKADE HAEUTUNG FLUEGEL 1 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpg

ZIKADE HAEUTUNG FLUEGEL 3 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDie Käferzikade durchlebt mehrere Entwicklungsstadien, in der sie an Größe zunimmt, und sich die Flügel heranbilden. Hier ist zu sehen, wie Agalmatium cf. flavescens (OLIVER, 1791) ihr letztes Stadium erreicht. Sie ist vor wenigen Minuten aus ihrer alten Körperhülle herausgestiegen und pumpt nun die neu entwickelten Flügel auf (Bild oben). Nach etwa 20 Minuten haben die Flügel ihre endgültige Größe erreicht. Die Zikade ist nun etwa 4 mm groß, und wird sich bald braun färben.

Admin - 06:10 @ BEST-OF, ZIKADEN, WIEN

Heupferd

HEUPFERD 1 1000PX Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDas Heupferd Tettigonia cf. viridissima (LINNAEUS, 1758) ist etwa 4cm groß. Es hängt gerade an einem Grashalm und entschlüpft seiner alten Haut. In diesem Entwicklungsstadium entfaltet die Langfühlerschrecke seine neu entwickelten Flügel.

Admin - 06:08 @ BEST-OF, SCHRECKEN, WIEN

Südliche Strauchzirpe

STRAUCHZIRPE SEITLICH 2 1000px Rainer Clemens Merk Wien macro photography r-c-merk.jpgDie Südliche Strauchzirpe Fieberiella florii (STAL, 1864) ist hier etwa 6 mm groß. Während ihres Daseins als Nymphe, häutet sie sich mehrmals bis die Flügel komplett herangewachsen sind. In dieser Zeit hat sie ein sehr stachelig behaartes Hinterteil, das auf und ab bewegt werden kann. Wie die meisten Zikadenarten, kann auch sie blitzschnell davon springen. Distanzen von mehreren dutzend Körperlängen kann die Zikade mit einem einzigen Sprung überwinden.
Die Nymphen befinden sich im Frühjahr und im Sommer oft auf Sträuchern. Im Spätherbst und im Winter sind noch vereinzelt größere Nymphen am Boden unterwegs.

Admin - 06:05 @ BEST-OF, ZIKADEN, WIEN

 

 



An dieser Stelle möchte ich mich bei all denen bedanken, die in vergangener Zeit ihre Beobachtungen und ihr angesammeltes Wissen auch anderen zur Verfügung gestellt haben. Folgende Literatur wurde für die Bestimmung der Tiere herangezogen. Herzlichen Dank an:

LITERATUR / BESTIMMUNGSSCHLÜSSEL / ARTENPRÄSENZ:  ACHTERBERG VAN C. (1993): Illustrated Key to the Subfamilies of the Braconidae (Hymenoptera: Ichneumonoidea) in: Rijksmuseum van Natuurlijke Historie te Leiden (Hrsg.): Ausgabe 283 von Zoologische verhandelingen ISBN 9789073239159 ▲ ACHTERBERG VAN C. (2013): DE NEDERLANDSE HONGERWESPEN (HYMENOPTERA: EVANIOIDEA: GASTERUPTIIDAE) in: Nederlandse Faunistische Mededelingen, Vol. 39, S. 55–87 ISSN 0169-2453 https://repository.naturalis.nl/document/621023 ▲ AMIENT F. / KREBS A. (2014): Bienen Mitteleuropas. Gattung, Lebensweise, Beobachtung – Haupt Verlag, Berne ISBN 978-3-258-07903-5 ▲ AZIDAH A. A. /FITTON M. G. / QUICKE D. L. J. (2000): Identification of the Diadegma species (Hymenoptera: Ichneumonidae, Campopleginae) attacking the diamondback moth, Plutella xylostella (Lepidoptera: Plutellidae) in: Bulletin of Entomological Research (2000) 90, S. 375–389 ▲ BÄHRMANN R. (2011): Bestimmung wirbelloser Tiere – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg ISBN 978-3-8274-2355-9 ▲ BÄHRMANN R. (2015): Bestimmung wirbelloser Tiere – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg  ISBN 978-3-642-55394-3 ▲ Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL) (Hrsg.) (2016): Die Heuschrecken Deutschlands und Nordtirols. Bestimmen Beobachten Schützen – Quelle & Meyer Verlag, Wiebelsheim ISBN 978-3-494-01670-2 ▲ BEE L. / OXFORD G. / SMITH H. (2017): Britain‘s spiders. A field guide – Princeton University Press, New Jersey  ISBN 978-0-691-16529-5 ▲ BELLMANN H. (2018): Der Kosmos Insektenführer – Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart ISBN 978-3-440-15528-8 ▲ BELLMANN H. (2010): Kosmos Naturführer. Bienen Wespen Ameisen – Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart ISBN 978-3-440-12397-3 ▲ BELLMANN H. (2014): Der Kosmos Heuschreckenführer. Die Arten Mitteleuropas sicher bestimmen – Franckh-Kosmos-Verlag, Stuttgart 2014 ISBN-13: 978-3-440-10447-7 ISBN-10: 3-440-10447-8 ▲ BELLMANN H. (2016): Der Kosmos Spinnenführer. Schnellbestimmungsschlüssel der Spinnenfamilien zur sicheren Zuordnung – Franckh-Kosmos-Verlag, Stuttgart ISBN 978-3-440-14895-2 ▲ BELLMANN H. (2016): Der Kosmos Schmetterlingsführer. Schmetterlinge, Raupen und Nahrungspflanzen – Franckh-Kosmos-Verlag, Stuttgart  ISBN 978-3-440-14618-7 ▲ BELLMANN H. (2013): Der Kosmos Libellenführer – Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart ISBN 978-3-440-13516-7 ▲ BELLMANN H. (2017): Bienen Wespen Ameisen – Franckh-Kosmos Verlag, Stuttgart ISBN 978-3-440-14667-5 ▲ BERGH C. et al. (2016): Integrated pest management for brown marmorated stink bug in orchard crops: A synopsis of what researchers have learned so far and management recommendation using an integrated approach. www.stopbmsb.org/stopBMSM/assets/File/BMSB-in-Orchard-Crops-English.pdf ▲ BLOWER J. G. (1985): Millipedes: Keys and Notes for the Identification of the Especies in: Linnean Society of London, Estuarine and Brackish-water Sciences Association (Hrsg.): Synopses of the British Fauna No.35 – E. J. Brill, London – Leiden – Köln – Lobenhavn ISBN 90 04 07698 0 ▲ BOUČEK Z. / RASPLUS J.-Y. (1991): ILLUSTRATED KEY TO WEST-PALEARCTIC GENERA OF PTEROMALIDAE (HYMENOPTERA: CHALCIDOIDEA) – INSTITUT NATIONAL DE LA RECHERCHE AGRONOMIQUE, Paris ISBN 2-7380-0343-5 ▲ BROAD G. (2011): Identification key of Ichneumonidae (Hymenoptera) – Dept. of Entomology, The Natural History Museum, Cromwell Road, London www.brc.ac.uk/sites/www.brc.ac.uk/files/pictures/ichneumonidae-subfamily-key.pdf ▲ BUCK M. / MARSHALL S. A. / CHEUNG D. K. B. (2008): Identification Atlas of the Vespidae (Hymenoptera, Aculeata) of the northeastern Nearctic region in: Biological Survey of Canada & Entomological Society of Canada (Hrsg.): Canadian Journal of Arthropod Identification No.5 ISSN 1911-2173 https://cjai.biologicalsurvey.ca/bmc_05/pdf/bmc05.pdf ▲ BUDDLE C. (2010): Photographic key to the Pseudoscorpions of Canada and the adjacent USA in: Biological Survey of Canada & the Entomological Society of Canada (Hrsg.): Canadian Journal of ARTHROPOD IDENTIFICATION CJAI 10 February 3, 2010 – ISSN 1911-2173 https://cjai.biologicalsurvey.ca/b_10/b_10.pdf ▲ BUND NATURSCHUTZ IN BAYERN e.V., KREISGRUPPE MÜNCHEN (Hrsg.) (2015): Wanzen in München – Bund Naturschutz Service GmbH, München – http://bn-muenchen.de/wp-content/uploads/2017/08/Wanzen-in-München.pdf ▲ CHANDLER P. J. (2001): The Flat-Footed Flies: (Diptera: Opetiidae and Platypezidae) of Europe in: Fauna Entomologica Scandinavica Volume 36, Brill, Leiden Boston Köln ISBN 90 04 12023 8 ▲ CHINERY M. (2007): Insects of Britain and Western Europe – A & C Black Publishers, London ISBN 987-0-7136-7239-8 ▲ CHINERY M. (2004 (engl. Original 1986)): Pareys Buch der Insekten – Franckh-Kosmos-Verlag, Stuttgart ISBN 3-440-09969-5 ▲ CUTHERBERSTON A. G. S. / QIU B.-L. / MURCHIE A. K. (2014): Anystis baccarum: An Important Generalist Predator Mite to be Considered in Apple Orchard Pest Management Strategies in: Multidisciplinary Digital Publishing Institute (MDPI) (Hrsg.): Insects. 2014 Sep; 5(3): S. 615–628 ISSN 2075-4450 – https://pdfs.semanticscholar.org/2701/72355bf64acc0849aa3a065180f16bc828c8.pdf ▲ CREES L. / DEBINSKI D. (2018): Observations of Meloe (Coleoptera) Larvae Hitchhiking on Parnassius clodius (Papiliondae) in Grand Teton National Park in: The Lepidopteraists' Society (Hrsg.): Journal of the Lepidopteraists' Society 72(3) S. 251–252 ▲ DALLIMORE T. / SHAW P. (2013): Illustrated key to the families of British Springtails (Collembola) – AIDGAP, Field Studies Council FSC Publications  ISBN 978-1-908819-09-3 ▲ DECKERT J. / WACHMANN E. (2020): Die Wanzen Deutschlands. Entdecken – Beobachten – Bestimmen – Quelle & Meyer Verlag GmbH & Co., Wiebelsheim ISBN 978-3-494-01636-8 ▲ DETTNER K. / PETERS W. (2010): Lehrbuch der Entomologie Teil 1 – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg ISBN 978-3-8274-2617-8 ▲ DETTNER K. / PETERS W. (2010): Lehrbuch der Entomologie Teil 2 – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg ISBN 978-3-8274-2617-8 ▲ DI GIULIO A. et al. (2014): Morphology of a new lister beetle (Coleoptera, Meloidae) larval type challenges the evolutionary trends of phoresy-related characters in the genus Meloe in: Entomologie 2014; volume 2(164) https://doi.org/10.4081/entomologia.2014.164 ▲ DI GIULIO A. et al. (2013): Revision of first instar larvae of Meloe, subgenera Eurymeloe and Coeomeloe, with new descriptions and a key to the species (Coleoptera: Meloidae) in: Italian Journal of Zoology, 2013, 80(2), S. 242–254 http://doi.org/10.1080/11250003.2013.776119 ▲ DOLLFUSS H. (1991): Bestimmungsschlüssel der Grabwespen Nord- und Zentraleuropas (Hymenoptera, Sphecidae) mit speziellen Angaben zur Grabwespenfauna Österreichs in: Oberösterreichisches Landesmuseum, Biologiezenzrum (Hrsg.): Stapfia 24 1 – 247 ISSN 0252-192X https://www.zobodat.at/pdf/STAPFIA_0024_0001_0247.pdf ▲ DRIESCHE R. G. Van et al. (2013): Forest Pest Insects in North America: A Photographic Guide – USDA Forest Sevice www.fs.fed.us/foresthealth/technology/pdfs/Forest_Pest_Insects_Photo_Guide_508.pdf ▲ DUNK K. v. (1994): Bestimmungsschlüssel für Wollschweber (Diptera: Bombyliidae) in: Kreis Nürnberger Entomologen e.V. (Hrsg.) (1994): Galathea 10/2 S39-48 https://www.zobodat.at/pdf/Galathea_10_0039-0048.pdf ▲ EMELJANOV A. F. (2002): Contribution to classification and phylogeny of the family Cixiidae (Hemiptera, Fulguromorpha) in: Oberösterreichisches Landesmuseum, Biologiezentrum (Hrsg.): Denisia 04 Nr.176, 103-112 ISSN 1608-8700 http://www.zobodat.at/pdf/DENISIA_0004_0103-0112.pdf ▲ ESCHERICH K. (1914): Die Forstinsekten Mitteleuropas. Ein Lehr- und Handbuch. Erster Band – Verlagsbuchhandlung Paul Parey, Berlin http://archive.org/details/dieforstinsekten01esch/page/n5 ▲ ESCHERICH K. (1923): Die Forstinsekten Mitteleuropas. Ein Lehr- und Handbuch. Zweiter Band - Verlagsbuchhandlung Paul Parey, Berlin http://archive.org/stream/dieforstinsekten02esch/#page/n4/mode/1up ▲ FRANK D. / SCHNITTER P. (Hrsg.) (2016): Pflanzen und Tiere in Sachsen-Anhalt. Ein Kompendium der Biodiversität. – Natur+Text, Rangsdorf ISBN 978-3-942062-17-6 ▲ FÜLLER H. et al. (2000): Urania Tierreich. Wirbellose Tiere 2 – Die große farbige Enzyklopädie – Urania Verlag, Berlin ISBN 3-332-01176-8 ▲ GEPP J. (1983): Schlüssel zur Freilanddiagnose mitteleuropäischer Chrysopidenlarven (Neuroptera, Chrysopidae) in: Mitt. naturwiss. Ver. Steiermark (1983), Band 113, S.101–132, Graz https://www.zobodat.at/pdf/MittNatVerSt_113_0101-0132.pdf ▲ GNEZDILOV V. M. & HOLZINGER W. E. / WILSON M. R. (2014): THE WESTERN PALAEARCTIC ISSIDAE (HEMIPTERA, FULGOROIDEA): AN ILLUSTRATED CHECKLIST AND KEY TO GENERA AND SUBGENERA in: Proceedings of the Zoological Institute RAS Vol.318, Supplement 1, 2014 ISBN 978-5-98092-046-3 ISSN 0206-0477 https://www.zin.ru/journals/trudyzin/doc/vol_318_1_Supplement_Gnezdilov.pdf ▲ GOGALA A. (2016): Cuckoo wasps of Slovenia (Hymenoptera: Chrysididae) in: Slovenian Museum of Natural History (Hrsg.) – Ljubljana, Slovenia: SCOPOLIA 88: 1-78 ISSN 0351-0077 ▲ GOULET H. / HUBER J. (1993): Hymenoptera of the World: An identification guide to Families – Agriculture Canada ISBN 978-0-660-14933-2 ▲ GREBENNIKOV V. V. / NEWTON A. F. (2012): Detecting the basal dichotomies in the monophylum of carrion and rove beetles (Insecta: Coleoptera: Silphidae and Staphylinidae) with emphasis on the Oxyteline group of subfamilies in: Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung: Arthropod Systematics & Phylogeny 70(3), S. 133–165 ISSN 1864-8312 www.senckenberg.de/files/content/forschung/publikationen/arthropodsystematics/asp_70_3_grebennikov_133-165.pdf ▲ GRZIMEK B. et al. (2000): Grzimeks Tierleben – Band 1. Niedere Tiere – Weltbildverlag, Augsburg ISBN 3-8289-1603-1 ▲ GRZIMEK B. et al. (2000): Grzimeks Tierleben – Band 2. Insekten – Weltbildverlag, Augsburg ISBN 3-8289-1603-1 ▲ GUDEMANN W. (1992): Bertelsmann Lexikon Tiere – Bertelsmann Lexikon Verlag, Gütersloh ISBN 3-570-07195-2 ▲ GÜNTHER, K. et al. (2000): Urania Tierreich Insekten – Die große farbige Enzyklopädie – Urania Verlag, Berlin ISBN 3-332-01176-6 ▲ HAGEN E. v. / AICHHORN A. (20035): Hummeln bestimmen, ansiedeln, vermehren, schützen – Fauner Verlag, Nottuln ISBN 3-935980-28-0 ▲ HARDE K. W. / SEVERA F. (2014): Der Kosmos Käferführer. Die Käfer Mitteleuropas – Franckh-Kosmos-Verlag, Stuttgart ISBN 978-3-440-13932-5 ▲ HEDQVIST K.-J. (1973): Notes on the Superfamily Evanioidea in Sweden with Keys to Families, Genera and Species (Hym., Apocrita) in: Entomologiska föreningen i Stockholm (Hrsg.).: Entomologisk Tridskrift Vol.94, S. 177–187 ISSN 0013-886x ▲ HEIMER S. (1997): Spinnen. Faszinierende Wesen auf acht Beinen – Landbuch-Verlag, Hannover  ISBN 3 7842 0543 7 ▲ HILSZCZAŃSKI J. & BYSTROWSKI C. (2010): ATLAS parazytoidów szkodników pierwotnych sosny – Lasy Państwowe, Warszawa ISBN 978-83-89744-88-3 www.lasy.gov.pl/pl/pro/publikacje/copy_of_gospodarka-lesna/ochrona_lasu/atlas-parazytoidow-szkodnikow-pierwotnych-sosny ▲ HODKINSON I. D. / WHITHE I. M. (1979): HOMOPTERA PSYLLOIDEA in: Royal Entomological Society of London (Hrsg.): Handbooks for the Identification of British Insects Vol.II, Part 5(a) https://www.royensoc.co.uk/sites/default/files/Archive%204/Vol02_Part05a.pdf ▲ HOLZINGER W. E. / HOLZINGER I. / KUNZ G. (2016): Bestimmungsschlüssel für die Maskenzikaden (Gattung Macropsis LEWIS) Mitteleuropas (Insecta: Auchenorrhyncha: Cicadellidae) in: Oberösterreichisches Landesmuseum, Biologiezentrum (Hrsg.): Linzer biologische Beiträge LBB/48/2/2016 1207-1236 ISSN: 0253-116X https://www.zobodat.at/pdf/LBB_0048_2_1207-1236.pdf ▲ HOLZINGER W. E. & KAMMERLANDER I. & NICKEL H. (2003): Die Zikaden Mitteleuropas – Koninklijke Brill NV, Leiden, The Netherlands ISBN 90 04 12895 6 ▲ HOPKIN S. P. (2007): A Key to the Collembola (Springtails) of Britain and Ireland – AIDGAP, Field Studies Council FSC Publications, Shrewbury ISBN 978 1 85153 220 9 ▲ HOPKIN S. (1991 – reprinted 2012): A key to the woodlice of Britain and Ireland – AIDGAP, Field Studies Council FSC Publications, Telford ISBN 978-1-85153-204-9 ▲ HORVÁTH G. (1906): MONOGRAPHIA GENERIS HEMIPTERORUM ODONTOTARSUS LAP. in: ANNALES MUSEI NATIONALES HUNGARICI – Budapest publication.bhmus.hu/pdf/annHNHM/Annals_HNHM_1906_Vol_4_2_462.pdf ▲ HUBBLE D. (2012): Keys to the adults of seed and leaf beetles of Britain and Ireland – AIDGAP, Field Studies Council FSC Publications, Telford ISBN 978-1-908819-08-6 ▲ JANSSENS F. (2009): Checklist of the Collembola: Key to common surface dwelling species of Collembola from the UK http://www.collembola.org/key/fkuk.pdf ▲ JOCQUÉ R. / DIPPENAAR-SCHOEMAN A. S. (2007): SPIDER FAMILIES OF THE WORLD – Royal Museum for Central Africa ISBN 978-90-74752-11-4 ▲ JOHANSSON N. / ACHTERBERG C. VAN (2016): Revision of the Palaearctic Gasteruption assectator aggregate, with special reference to Sweden (Hymenoptera, Gasteruptiidae) in: Pensoft Publishers (Hrsg.): ZooKeys 615:73–94 https://doi.org/10.3897/zookeys.615.8857 ▲ JONES-WALTERS L. M. (1994 – reprinted 2014): Keys to the families of British spiders – AIDGAP, Field Studies Council FSC Publications, Telford ISBN 978-1-85153-197-4 ▲ KLAUSNITZER B. (Hrsg.) (2011): STRESEMANN 2. Exkursionsfauna von Deutschland. Wirbellose: Insekten – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg ISBN 978-3-8274-2451-8 ▲ KNOFLACH B. / PFALLER K. (2004): Kugelspinnen – eine Einführung (Araneae, Theridiidae) in: Oberösterreichisches Landesmuseum, Biologiezentrum (Hrsg.): Denisia 12, S. 111–160 https://www.zobodat.ar/pdf/DENISIA_0012_0111-0160.pdf ▲ KÖHLER G. (Hrsg.) (20157): Müller/Bährmann Bestimmung wirbelloser Tiere – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg ISBN 978-3-642-55394-3 ▲ LAMPEL G. (1978): Die Blattläuse, eine wenig beachtete Insektengruppe in: Bulletin der Naturforschenden Gesellschaft Freiburg (1978): Band 67, Heft 1, S. 45–68 – Zoologisches Institut der Universität Freiburg/Schweiz, Entomologische Abteilung http://www.e-periodica.ch/cntmng?pid=fng-001:1978:67::208 ▲ LARIVIÈRE M. C. / LAROCHELLE A. (2006): An overview of flat bug genera (Hemiptera, Aradidae) from New Zealand, with consideration on faunal diversification and affinities in: Oberösterreichisches Landesmuseum, Biologiezentrum (Hrsg.) (2006): Denisia 19, zugleich Kataloge der OÖ Landesmuseen Neue Serie 50, S. 181–214 ISSN: 1608-8700 https://www.zobodat.at/pdf/DENISIA_0019_0181-0214.pdf ▲ LERCHNER K. / ZUNA-KRATKY T. (2017): Checkliste der Heuschrecken Österreichs in: Oberösterreichisches Landesmuseum, Biologiezentrum (Hrsg.): Denisia 39 – Die Heuschrecken Österreichs ISSN 1608-8700 https://www.zobodat.at/pdf/DENISIS_0039_0181-0192.pdf ▲ LINSENMAYER W. (1959): Revision der Familie Chrysididae (Hymenoptera) mit besonderer Berücksichtigung der europäischen Spezies in: MITTEILUNGEN DER SCHWEIZERISCHEN ENTOMOLOGISCHEN GESELLSCHAFT BULLETIN DE LA SOCIÉTÉ ENTOMOLOGIQUE SUISSE, Band XXXII, Heft I ▲ LÜCKMANN J. / KLAUSNITZER B. (2010): Die Verwendung der Ölkäfer (Coleoptera, Meloidae) in der Medizin vom Altertum bis in die Gegenwart in: Oberösterreichisches Landesmuseum, Biologiezentrum (Hrsg.): Denisia 30 815-831 ISSN 1608-8700 https://www.zobodat.at/pdf/DENISIA_0030_0815-0831.pdf ▲ LÜCKMANN J. / KUHLMANN M.(1997): Die Triungulinen von Meloë brevicollis PANZ und Meloë rugosus MARSH, mit Anmerkungen zur Biologie und Ökologie der Larven (Col., Meloidae) in: Entomologische Nachrichten und Berichte, 41, 1997/3 http://www.zobodat.at/pdf/EntBer_41_0183-0189.pdf ▲ LÜCKMANN J. / SCHARF S. (2004): Description of the first instar larvae of three species of Meloe with a key to the triungulins of Central European species of this genus (Coleoptera: Meloidae) in: Czech Entomological Society (Hrsg.): Eur. J. Entomol. 101, S. 313–322 ISSN 1210-5759 https://www.eje.cz/pdfs/eje/2004/02/16.pdf ▲ MACADAM C. & BENNET C. (2010, 2016): A Pictorial Guide to British Ephemeroptera – AIDGAP, Field Studies Council FSC Publications, Telford ISBN 978-1-85153-277-3 ▲ MAHNERT V. (2004): Die Pseudoskorpione Österreichs (Arachnida, Pseudoscorpiones) in: Oberösterreichisches Landesmuseum, Biologiezentrum (Hrsg.): Denisia 12 – Diversität und Biologie von Webspinnen, Skorpionen und anderen Spinnentieren. Wiss. Red.: Konrad Thaler ISSN 1608-8700 https://www.zobodat.at/pdf/DENISIA_0012_0459-0471.pdf ▲ MARINHO C. F. / COSTA V. A. / ZUCCHI R. A. (2018): Annotated checklist and illustrated key to braconid parasitoids (Hymenoptera, Braconidae) of economically important fruit flies (Diptera, Tephritidae) in Brazil in: Zootaxa 4527(1), S. 21–36 – Magnolia Press ISSN 1175-5334 http://zoobank.org/urn:lsid:zoobank.org:pub:9B50AA9D-03F5-4302-A6F5-61F515A3E2D9 ▲ McALPINE et al. (1981): Manual of Nearctic Diptera Vol.1 – Canadian Government Publishing Centre Supply and Services Canada Hull, Quebec, Canada K1A0S9 ISBN 0-660-10731-7 ▲ McALPINE et al. (1992 reprinted 1993): Manual of Nearctic Diptera Vol.2 – Canada Communication Group Publishing, Ottawa, Canada ISBN 0-660-12125-5 ▲ McGAVIN G. C. (2000 (engl. Orginal 1998)): Ravensburger Naturführer Insekten – Spinnen und andere landlebende Arthropoden – Urania Verlag, Berlin ISBN 3-332-01118-9 ▲ MELO M. C. et al. (2017): Diversity ot true bugs from Iguazú Nationalpark, Argentina – Check List 13 (5), S 479–511 https://doi.org/10.15560/13.5.479 ▲ MINELLI A. (Hrsg.) (2015): Treatise on Zoology – Anatomy, Taxonomy, Biology, The Myriopoda, Volume 2 – KoninklijkeBrill NV. Leiden, The Netherlands ISBN 978 90 0415612 8 E-ISBN 978 90 04 18827 3 ▲ MÜHLETHALER R. et al. (2019): Die Zikaden Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Entdecken – Beobachten – Bestimmen – Quelle & Meyer Verlag, Wiebelsheim ISBN 978-3-494-01648-1 ▲ NEW T. R. (1992): THE LACEWINGS (INSECTA, NEUROPTERA) OF TASMANIA in: Department of Zoology, La Trobe University, Bundoora, Victoria, Australia 3083: Papers and Proceedings of the Royal Society of Tasmania, Volume 126, 1992 ISSN 0080-4703 https://core.ac.uk//download/pdf/33323482.pdf ▲ OLDROYD H. (1954): DIPTERA Introduction and Key to Families in: HANDBOOK FOR THE IDENTIFICATION OF BRITISH INSECTS: ROYAL ENTOMOLOGICAL SOCIETY OF LONDON Vol. IX Part I. – Published by the Society and Sold at its Rooms ▲ PAUKKUNEN J. et al. (2015): An illustrated key to the cuckoo wasps (Hymenoptera, Chrysididae) of the Nordic and Baltic countries, with description of a new species in: Pensoft Publishers (Hrsg.): ZooKeys 548:1–116 https://doi.org/10.3897/zookeys.548.6164 ▲ PAULULAT A. / PURSCHKE G. (2011): Wörterbuch der Zoologie. Tiernamen, allgemeinbiologische, anatomische, entwicklungsbiologische, genetische, physiologische und ökologische Termini – Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg ISBN 978-3-8274-2115-9 ▲ PLANT C. W. (1997 – reprinted 2016): A key to the adults of British lacewings and their allies – AIDGAP, Field Studies Council FSC Publications, Telford ISBN 978-1-85153-201-8 ▲ QUICKE D. L. J. (2015): The Braconid and Ichneumonid Parasitoid Wasps: Biology, Systematics, Evolution and Ecology – Wiley Blackwell ISBN 978-1-118-90705-4 ▲ RAAB R. / CHOVANEC A. / PENNERSTORFER J. (2006): Libellen Österreichs – SpringerWienNewYork, Wien ISBN-10 3-211-28926-7 ▲ RATCLIFFE B. C. (1996): THE CARRION BEETLES (COLEOPTERA: SILPHIDAE) OF NEBRASKA in: Bulletin of the University of Nebraska State Museum Volume 13 ISSN 0093-6812 museum.unl.edu/pubs/CarrionBeetlesOfNE-Ratcliffe1996.pdf ▲ REITTER E. (1908): Die Käfer des Deutschen Reiches, Band 4 in: LUTZ K. G. (Hrsg.) (1912): FAUNA GERMANICA, K. G. Lutz´ Verlag, Stuttgart – www.BioLib.de ▲ RESH V. H. / CARDÉ R. T. (2009): Encyclopedia of INSECTS second Edition - Academic Press, Elsevier ISBN 978-0-12-374144-8 ▲ RICE K. B. et al. (2014): Biology, Ecology, and Management of Brown Marmorated Stink Bug (Hemiptera: Pentatomidae) in: Oxford University Press (Hrsg.): Journal of Integrated Pest Management, 5(3), S. A1–A13 https://doi.org/10.1603/IPM14002 ▲ ROSA P. / XU Z. (2015): Annotated type catalogue of the Chrysididae (Insecta, Hymenoptera) deposited in the collection of Maximiliad Spinola (1780–1857), Turin in: Pensoft Publishers (Hrsg.): ZooKeys 471:1–96 doi:10.3897/zookeys.471.6558 ▲ ROSA P. / ZETTEL H. / WIESBAUER H. (2018): Die Hautflügler (Hymenoptera) des Lainzer Tiergartens in Wien: 3. Goldwespen (Chrysididae) in: Linzer biologische Beiträge – 0050_1: 881-896 https://www.zobodat.at/pdf/LBB_0050_1_0881-0896.pdf ▲ ROUSSE P. / VILLEMANT C. (2012): Ichneumons in Reunion Island: a catalogue of the local Ichneumonidae (Hymenoptera) species, including 15 new taxa and key to species in: Zootaxa 3278:1-57 – Magnolia Press ISSN 1175-5334 ▲ ROUSSE P. / VILLEMANT C. / SEYRIG A. (2012): Ichneumonid wasp from Madagascar. VI. The genus Pristomerus (Hymenoptera: Ichneumonidae: Cremastinae) in: European Journal of Taxonomy 49, S.1–38 ISSN 2118-9773 http://dx.doi.org/10.5852/ejt.2013.49 ▲ SANN M. et al. (2010): Molekulare und morphologische Untersuchungen zum Status des Nomada alboguttata (Apiformes) Artkomplexes in: (Hrsg.): SCHMID-EGGER C. / WITT R., Ampulex Heft 2, S. 65–72 ISSN 2190-3700 www.ampulex.de ▲ SAUER F. (1993): 600 Käfer nach Farbfotos erkannt – Fauna Verlag, Karlsfeld ISBN 3-923010-10-9 ▲ SCHMID-EGGER C. et al. (2017): Revision of the West Palaearctic Polistes Latreille, with the description of two species – an integrative approach using morphology and DNA barcodes (Hymenoptera, Vespidae) in: Pensoft Publishers (Hrsg.): ZooKey 713:53–112 http://zookeys.pensoft.net ▲ SEGGEWIẞE E. /WYMANN H. (2015): Schmetterlinge entdecken, beobachten, bestimmen – Haupt Verlag, Bern ISBN 978-3-258-07891-5 ▲ SOON V. (2014): A phylogenetic revision of the Chrysis ignita species group (Hymenoptera: Chrysididae) with emphasis on the northern European fauna – UNIVERSITY OF TARTU PRESS ISBN 978-9949-32-580-1 ▲ STALLE J. VAN (1991): Taxonomy of Indo-Malayan Pentastirini (Homoptera, Cixiidae) in: BULLETIN DE LÌNSTITUT ROYAL DES SCIENCES NATURELLES DE BELGIQUE, ENTOMOLOGIE, 61, S. 5–101 biblio.naturalsciences.be/rbins-publications/bulletins-de-linstitut-royal-des-sciences-naturelles-de-belgique-entomologie/61-1991/entomologie-61-1991_5-101.pdf ▲ STÖCKMANN M. / BIEDERMANN R. /NIEDRINGHAUS R. (2010): Key for the identification of the nymphs of the leafhopper subfamily Idiocerinae in Germany (Hemiptera: Cicadomorpha, Cicadellidae, Idiocerinae) in: Beiträge zur Zikadenkunde 11, S. 59–72 https://zobodat.at/pdf/Beitraege-zur-Zikadenkunde_11_0059-0072.pdf ▲ TILLING S. M. (2014²): A key to the major groups of British terrestrial invertebrates – Field Studies Council FSC Publications, Telford ISBN 978-1-908819-20-8 ▲ TERESKIN A. M. (2009): Illustrated key to tribes of subfamilia Ichneumoninae and genera of the tribe Platylabini of world fauna (Hymenoptera, Ichneumonidae) in: Oberösterreichisches Landesmuseum, Biologiezentrum (Hrsg.): LBB 41/2/2009, S. 1317–1608 https://www.zobodat.at/pdf/LBB_0041_2_1317-1608.pdf ▲ UNWIN D. M. (1988 – reprinted 2015): A key to the families of British beetles – AIDGAP, Field Studies Council FSC Publications, Telford   ISBN 978-1-85153-166-0 ▲ UNWIN D. (2001 – reprinted 2015): A key to the families of British bugs (Insecta, Hemiptera) – AIDGAP, Field Studies Council FSC Publications, Telford ISBN 978-1-85153-212-4 ▲ U.S. Department of Agriculture, Agricultural Research Service (1991): Insect and Mite Pests in Food: An Illustrated Key, Volume 1 https://www.ars.usda.gov/ARSUserFiles/2863/pdfdocuments/Gorham%201991%20V1.pdf ▲ U.S. Department of Agriculture, Agricultural Research Service (1991): Insect and Mite Pests in Food: An Illustrated Key, Volume 2 https://www.ars.usda.gov/ARSUserFiles/2863/pdfdocuments/Gorham%201991%20V2.pdf ▲ U.S. DEPARTMENT OF HEALTH AND HUMAN SERVICES Center for Disease Control and Prevention: Pictorial Key Arthropods, Reptiles, Birds and Mammals of Public Health Significance – Center for Disease Control and Prevention (CDC), Atlanta, Georgia 30333 ▲ WACHMANN E. (1989): Wanzen beobachten – kennenlernen – Neumann-Neudamm Verlag, Melsungen ISBN 3-7888-0554-4 ▲ WALKER A. R. et al. (2014): Ticks of Domestic Animals in Africa: a Guide to Identification of Species – Bioscience Reports, Edinburgh Scotland, U. K. ISBN 0-9545173-0-X www.biosciencereports.pwp.blueyonder.co.uk ▲ WEBB M. D. / RAMSAY A. J. / LEMAÎTRE V. A. (2013): Revealing the identity of some early described European Cixiidae (Hemiptera: Auchenorrhyncha) – a case of 'forensic' taxonomy; two new combinations and a name change for Reptalus panzeri in Britain in: Acta Musei Moraviae, Scientiae biologicae (Brno) 98(2), S. 57–95 ISSN 1211-8788 ag.udel.edu/delpha/10200.pdf ▲ WANG M. / ZHANG Y. / BOURGOIN T. (2016): Planthopper family Issidae (Insecta: Hemiptera: Fulgoromorpha): linking molecular phylogeny with classification in: ELSEVIER B. V. (Hrsg.): Molecular Phylogenetics and Evolution 105, S. 224–234 ISSN 1055-7903 https://www.hemiptera-databases.org/flowpdf/3517.pdf ▲ WEIRAUCH C. et al. (2014): An Illustrated Identification Key to Assassin Bug Subfamilies and Tribes (Hemiptera: Reduviidae) in: Biological Survey of Canada & the Entomological Society of Canada (Hrsg.) (2014): Canadian Journal of Arthropod Identification No.26 ISSN 1911-2173 http://cjai.biologicalsurvey.ca/wetal_26/wetal_26.pdf ▲ WHITE I. M. (1988): TEPHRITID FLIES DIPTERA: TEPHRITIDAE in: CAB International Institut of Entomology (Hrsg.): Handbooks for the Identification of British Insects Vol.10, Part 5a https://www.royensoc.co.uk/sites/default/files/Vol10_Part05a_White.pdf ▲ WIESBAUER H. (2017): Wilde Bienen Biologie – Lebensraumdynamik am Beispiel Österreich – Artenporträts – Eugen Ulmer KG, Stuttgart (Hohenheim) ISBN 978-3-8186-0503-2 ▲ WINTERHAGEN P. (2015): Strategy for sneaking into host´s home: The cuckoo wasp Omalus biaccinctus (Hymenoptera: Chrysididae) insert its eggs into living aphids that are the prey of its host in: Eur. J. Entomolo. (2015) 112(3), S. 557–559, ISSN1802-8829 www.eje.cz/pdfs/eje/2015/03/19.pdf ▲ WILDERMUTH H. / MARTENS A. (2014): Taschenlexikon der Libellen Europas. Alle Arten von den Azoren bis zum Ural im Porträt – Quelle & Meyer Verlag GmbH, Wiebelsheim ISBN: 978-3-494-01558-3 ▲ WILLNER W. (2017): Taschenlexikon der Schmetterlinge Europas. Alle Tagfalter im Porträt – Quelle & Meyer Verlag, Wiebelsheim ISBN 978-3-494-01633-7 ▲ WILLNER W. (2017): Taschenlexikon der Schmetterlinge Europas. Die häufigsten Nachtfalter im Porträt – Quelle & Meyer Verlag, Wiebelsheim ISBN 978-3-494-01634-4 ▲ WILLNER W. (2013): Taschenlexikon der Käfer Mitteleuropas – Quelle & Meyer Verlag, Wiebelsheim ISBN 978-3-494-01451-7 ▲ WIŚNIOWSKI B. (2015): Chrysura of Poland (Hymenoptera: Chrysididae) in: Cuckoo-wasps (Hymenoptera: Chrysididae) of Poland, Edition 1, Chapter V. Review of the genera and species with keys to Polish species of cuckoo-wasps – Ojców National Park, S. 330–346 ISBN 9788391974612 ▲ WIŚNIOWSKI B. (2015): Hedychrum of Poland (Hymenoptera: Chrysididae) in: Cuckoo-wasps (Hymenoptera: Chrysididae) of Poland, Edition 1, Chapter V. Review of the genera and species with keys to Polish species of cuckoo-wasps – Ojców National Park pp.161-178 ISBN 9788391974612 ▲ WITT R.(1998): Wespen beobachten, bestimmen – Weltbild Verlag GmbH, Augsburg ISBN: 3-89440-243-1 ▲ WOLFF D. / GEBEL M. / GELLER-GRIMM F. (2018): Die Raubfliegen Deutschlands.  Entdecken – Beobachten – Bestimmen – Quelle & Meyer Verlag, Wiebelsheim ISBN 978-3-494-01733-4 ▲ WRIGHT A. (1990): SAWFLIES a key to the adults of genera occurring in Britain (Reprinted from FIELD STUDIES Vol.7 No.3 (1990)) – AIDGAP, Field Studies Council ISBN 1 85153 203 X ▲ ZENNER G. & STÖCKMANN M. & NIEDRINGHAUS R. (2005): Preliminary key to the nymphs of the families and subfamilies of the German Auchenorrhyncha fauna (Hemiptera, Fulgoromorpha et Cicadomorpha) in: WITSACK W. (Hrsg.): Cicadina. Beiträge zur Zikadenkunde 8, S. 59–78 https://www.zobodat.at/pdf/Beitraege-zur-Zikadenkunde_8_0059-0078.pdf ▲ ZUNA-KRATKY T. et al. (2017): Die Heuschrecken Österreichs – Biologiezentrum des Oberösterreichischen Landesmuseum, Linz ISSN 1606-8700 ISBN 978-3-85474-330-9
   
Arachnologische Gesellschaft – https://arages.de ▲ ARTSDATABANKEN – https://artsdatabanken.no ▲ Auchenorrhyncha Recording Scheme for Britain & Ireland – www.ledra.co.uk ▲ Beetles (Coleoptera) and Coleopterologists – http://www.zin.ru/Animalia/Coleoptera/eng/index.html ▲ BioImages Virtual Field-Guide (UK) – http://www.bioimages.org.uk ▲ BioLib.cz – https://www.biolib.cz ▲ BOLDSYSTEMS – v3.boldsystems.org ▲ British Bugs – https://www.britishbugs.org.uk ▲ British Myriapod and Isopod Group – www.bmig.org.uk ▲ BugGuide – https://bugguide.net ▲ Catalogue of Life – https://www.catalogueoflife.org ▲ Cerambycidae – www.cerambyx.uochb.cz ▲ Collembola of South Africa – http://www.collembola.co.za ▲ Checklist of the Collembola – http://www.collembola.org ▲ Czech Arachnological Society – http://arachnology.cz ▲ Discover Life – http://www.discoverlife.org ▲ Entomofaune du Québec – entomofaune.qc.ca ▲ eol Encyclopedia of Life – https://eol.org ▲ Fauna Europaea – https://fauna-eu.org ▲ FLOW – https://www.hemiptera-datadases.org/flow ▲ Galerie du Monde des insectes – https://www.galerie-insecte.org ▲ Generic Guide to New World Scarab Beetles – www.museum.unl.edu/research/entomology/Guide/Guide-introduction/Guideintro.html ▲ Global Biodiversity Information Facility – https://www.gbif.org ▲ Georgian Biodiversity Database – biodiversity-georgia.net ▲ Heuschrecken-Plattform für Schweiz und Europa – www.orthoptera.ch ▲ iNaturalist – https://www.inaturalist.org ▲ Influential Points – https://influentialpoints.com ▲ INRA SCIENCE & IMPACT – https://www6.inra.fr/encyclopedie-pucerons ▲ Insects (Insecta) of the World – www.insecta.pro ▲ INSEKTEN SACHSEN – https://www.insekten-sachsen.de ▲ INSEKTEN – https://www.insects.ch ▲ ITIS Integrated Taxonomic Information System – https://www.itis.gov ▲ Käfer Europas – www.coleonet.de ▲ Le Monde des insectes – https://www.insecte.org ▲ Lepiforum – www.lepiforum.de ▲ Mapa Bioróżnorodności Baza Danych – https://baza.biomap.pl/pl/db ▲ Maryland Biodiversity Project – https://www.marylandbiodiversity.com ▲ National Barkfly Recording Scheme (Britan and Irland) – https://www.brc.ac.uk/schemes/barkfly/homepage.htm ▲ Naturspaziergang von Andreas Haselböck – http://www.naturspaziergang.de ▲ NatureSpot – https://www.naturespot.org.uk ▲ NBN Atlas – https://nbnatlas.org ▲ ORION BERLIN – https://www.orion-berlin.de ▲ Orthoptera Species File – orthoptera.speciesfile.org ▲ Phyllobius Weevils in Nottinghamshire – www.eakringbirds.com ▲ Spinnen-Forum-Wiki – http://www.wiki.arages.de ▲ The American Entomological Institute – www.amentinst.org ▲ University of Maryland – Department of Entomology – Insect Drawings – https://insectdrawings.umd.edu ▲ UK Beetle Recording – http://www.coleoptera.org.uk ▲ Ukrainian Biodiversity Information Network – ukrbin.com ▲ University of Roehampton London – urweb.roehampton.ac.uk/collembola/taxonomy/ ▲ Waarneming.nl – https://waarneming.nl ▲ WASPWEB – https://waspweb.org ▲ Wikipedia – https://www.wikipedia.org ▲ ZOBODAT – https://www.zobodat.at ▲ ZooKeys – https://zookeys.pensoft.net